Strandfeeling für Zuhause mit dem Bubble-Effekt

Bubble-Effekt mit UV-Resin: Dieser Effekt wird häufig verwendet, um das Aussehen von Wellen oder sprudelndem Wasser in Kunstwerken zu erzielen.

Hier ist eine Anleitung, wie du diesen Effekt selbst herstellen kannst.

Ein A4 Druck-PDF zu diesem Blogeintrag, kannst du hier downloaden.

Was wird benötigt

• UV-Resin
Silikonform Buchstaben und Zahlen
Milky White Alcohol Ink (für Untergrund allenfalls noch andere Farben, meist Blautöne)
• UV-Lampe
• Spülmittel und Wasser und Rörli
• Mischbecher und Rührspachtel
• Handschuhe und allenfalls Schutzbrille

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Arbeitsplatz vorbereiten, für eine gute Durchlüftung des Raumes sorgen (Dämpfe). Material bereitstellen. Handschuhe und Schutzbrille anziehen. Silikonform vor sich platzieren.

Bereite die Silikonform oder den Untergrund vor, auf dem du den Effekt erzeugen möchtest.

Wir haben hier schon mal unsere Form mit dem Epoxidharz LuminaCast 2 CoasterCast und Transparenten Alcohol Inks Intense Teal und River Blue vorbereiten.

UV-Resin mit dem Milky White Alcohol Ink vermengen.

UV-Resin mit dem Weiss auf den Untergrund auftragen. Meist werden nünne Schichten gewählt, damit da UV-Resin gut durchhärten kann.

Ein paar Tropfen Spülmittel mit Wasser in einem Gefäss vermischen.

Mit dem Rörli, durch pusten ins Rörli, direkt ins Wasser mit Spülmittel, Blasen herstellen.

TIPP: Kleinere Blasen entstehen durch rühren im Gefäss.

Blasen auf die zuvor gegossen weisse Masse (UV-Resin und Farbe) auftragen. Schnelles Arbeiten ist gefragt, damit die Blasen nicht frühzeitig platzen.

Mit der UV-Lampe über die Blasen und das UV-Resin fahren. Pro Stelle ca. 3 Minuten. Die Härte durch abtasten testen, das UV-Resin sollte bei richtiger Anwendung komplett hart sein.

TIPP: Zu starke UV-Lampen können das UV-Resin bei der Aushärtung verformen, daher die Lampe allenfalls etwas weiter weg stellen. (Empfohlene UV-Lampenleistung: 9w-18w (UV 365nm – 405 nm)

So sollte es nach dem Abtupfen von Spülwasser aussehen. Allenfalls Oberfläche mit klarem Wasser abspülen, damit die Haftung einer weiteren Schicht gewährleiste ist. (Allenfalls mit Isopropanol reinigen)

Hier sieht man noch eine Variante auf einem Untersetzer.

Hier ist eine Variante auf drei Buchzeichen.

Hier ist eine Variante auf 2 Schlüsselanhänger.

Wir wünschen dir viel Erfolg bei deinem Projekt.
Bei Fragen darfst du dich unter info@dipon.ch melden.

Ein A4 Druck-PDF zu diesem Blogeintrag, kannst du hier downloaden.